Bildungszentrum St. Konrad und Martinusschule

Seit dem Schuljahr 1994/95 findet durchgehend in St. Konrad eine Inklusion mit Schülern der Martinusschule statt. 5-6 Schüler der Martinusschule werden zusammen mit ca. 20 Grundschülern in eine Klasse eingeschult und verbringen die Klasse 1 bis 4 in diesem Verbund.  Es gelten die Unterrichtszeiten der Grundschule, zusätzlich wird in Klasse 1 ein Nachmittag an der Martinusschule angeboten. Gelernt wird gemeinsam mit differenziertem Material nach dem Stundenplan der Grundschule. Das Klassenteam setzt sich aus einem Grundschullehrer und einer Sonderpädagogin zusammen. An mehreren Tagen der Woche unterstützt eine zusätzliche Lehrkraft der Martinusschule die Klasse. Zudem wird eine FSJ`lerin stundenweise das Klassenteam verstärken. Diese Voraussetzungen ermöglichen eine individuelle Beschulung der Schüler. Für die Martinusschüler ist ein Fahrdienst eingerichtet.

Rahmenbedingungen:
Gemeinsame Einschulung
Gleichbleibender Klassenverband
Gute räumliche Situation (großes Klassenzimmer an das ein kleines Zimmer angrenzt)
Gemeinsames Lernen mit Grundschülern
Schüler lernen mit und voneinander
Vielfältige Lernanreize
Projektarbeit
Lernen an Stationen
Viele außerunterrichtliche Aktivitäten
Teamteaching, d.h. es ist durchgängig ein Grundschullehrer und ein Sonderschullehrer anwesend

Diese Möglichkeit besteht bisher alle 4 Jahre (Neustart ist im Schuljahr 2019/20). Dieses Angebot möchten wir mit unseren Erfahrungen gerne ausweiten und planen deshalb in Zukunft einen 2 jährigen Rhythmus. Dies bedeutet, wir planen eine neue Außenklasse zum September 2022, sofern genügend Schüler vorhanden sind.
 

Außenklasse am Bildungszentrum Bodnegg

Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird es eine neue Außenklasse am Bildungszentrum Bodnegg geben. Wir starten dort mit 4 Schülern in Kooperation mit einer 5. Klasse der Realschule. Die Rahmenbedingungen werden sehr vergeleichbar sein mit den Rahmenbedinungen die wir in St. Konrad vorfinden.

Sollten Sie ein ein geeignetes Angebot für Ihr Kind suchen, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, wir werden sicherlich passende und sinnvolle Lösungen und Wege finden!

zurück